Tennis Schnupperkurs der Klassen 1a und 1b

 

In der Woche vom 12.2. – 16.2.2018 ist der Sportunterricht der Klassen 1a und 1b in die Tennishalle des TC Schönkirchens verlegt wurden. Unter der Anleitung von Elena Heinrich (Praktikantin in der GS) und dem italienischen Trainer Tomaso Carletti erfolgten erste Erfahrungen in unterschiedlichen kleinen Spielformen.

Alle Kinder waren mit Begeisterung dabei und erfreuten sich an den Übungen. Einigen gefielen die Schnupperstunden so gut, dass sie sich in der OGTS zur Tennis AG angemeldet haben. Von lediglich 3 Kindern ist die Anzahl binnen dieser Woche auf knapp 20 Kinder gestiegen. Wer weiß, welche Talente in den Kindern schlummern…

  

von H. Lettau

Die Klasse 1b im Naturfreundehaus Schönberg/ Kalifornien

Am 30.01.2018 haben wir, die Klasse 1b, uns auf den Weg zum Naturfreundehaus in Schönberg/ Kalifornien begeben. Mit 23 Kindern, Frau Wimmers, Frau Mattheis (Lehramtsanwärterin) und Herrn Lettau ging es mit dem Bus – gute 15 Minuten Verspätung – im wahrsten Sinne des Wortes rasant nach Schönberg. Am Ziel angekommen nahm uns Frau Wohlrab (Mutter von Ebba und zugleich als Biologin im Naturfreundehaus beschäftigt) in Empfang. Als allererstes durfte jedes Kind eine Muschelkette (feines Band, Herzmuschel und Perle) basteln und mit eigenem Namen beschriften. In diesem Zusammenhang haben wir bereits einiges über die Herzmuschel erfahren. Wer hätte gedacht, dass es dabei auch nass werden könnte. An einem schönen Modell wurde uns das Wasserfiltrieren der Herzmuschel gezeigt.

Bei bestem Wetter war die nächste Station direkt am Strand. Windgeschützt haben wir uns zunächst gestärkt, anschließend sollten unterschiedliche Muscheln im Rücken (also ohne Sicht) ertastet werden. Freie Zeit zum Toben sowie zum Suchen von Muscheln blieb den Schülern auch. Obwohl die Sonne uns leicht aufheizte, waren einige Schüler durch den frischen Wind der See ordentlich durchgefroren, so dass es zur letzten Station in das Naturfreundehaus zum Teetrinken und letzter Aufgabe ging.

Die Kinder bastelten sich ein eigenes Tic-Tac-Toe Spiel. Hierfür hat jeder ein weißes Tuch bekommen, das bereits mit einem Kreis versehen war. Diesen sollten die Kinder ausschneiden und mit einem Tic-Tac-Toe Feld bemalen. Mit den gesammelten Muscheln können die Kinder nun das Spiel mit einem Freund/ einer Freundin spielen.

 

Aber ein noch so schöner Tag muss leider irgendwann enden. Die Hälfte der Klasse wurde von einigen Eltern abgeholt, während die andere Hälfte wieder mit dem Bus zurückfuhr – einen leichten Schreckmoment gab es, als ein Fahrkartenkontrolleur den Bus betrat. Aber natürlich hatten wir gültige Fahrausweise dabei.

Ein toller erster Ausflug dieser ersten Klasse.

von H. Lettau

Abschlusskonzert - Musik ist Klasse

Am 05. Juli fand das große Abschlusskonzert aller Teilnehmer unseres Schul-Projektes „Musik ist Klasse“ statt.

Dieses vom Bund im Rahmen des „Kultur macht stark“-Programmes finanziell gefördert und von der Kreismusikschule Plön durchgeführte Projekt startete an unserer Schule zu Beginn des letzten Schuljahres. Die teilnehmenden Kinder erhielten bei diesem Projekt die Möglichkeit am kostenfreien Musikunterricht teilzunehmen. Ohne Noten- und Leistungsdruck konnten musische Talente geweckt und gefördert werden.

In der vollbesetzten Schulaula zeigten die am Projekt teilnehmenden Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Instrumentallehrern, was sie innerhalb nur eines Jahres mit den Instrumenten gelernt haben. Das Publikum sah ein buntes Programm mit Einzelbeiträgen der Instrumentalgruppen, darunter die Instrumente:  Klavier, Violine, Saxonette, Schlagzeug, Gitarre und Akkordeon. Des Weiteren auch gemeinsame Stücke aller Teilnehmer, u.a. die „Erste Plöner Musik“ mit Publikumsbeteiligung und den „Tanz auf der Tenne“ aus „Sait‘ an Sait‘“.

Ein großer Dank der Schulleitung der Grundschule im Augustental geht an die beteiligten Instrumentallehrer, die mit großer Motivation und Geduld dieses Projekt unterstützt und mit den Kindern realisiert haben. Außerdem danken wir dem Leiter der Kreismusikschule Herrn Deimling und dem Projektleiter Herrn Lohse sowie Frau Tamm als zuverlässige „Schaltstelle“ zwischen Grundschule und Musikschule, für die stets gute Zusammenarbeit und die Realisierung dieses tollen Projekts !!!

Die Mitwirkenden und Verantwortlichen sind mit dem Verlauf des Projektes  mehr als zufrieden!

(v. l.n.r.: Frau Deutscher (Violinenlehrerin), Frau Berndt (Klavierlehrerin), Herr Vöge (Gitarrenlehrer), Herr Schwab (Saxonettlehrer), Frau Krützfeldt (Koordinatorin Grundschule im Augustental), Herr Deimling (Schulleiter Kreismusikschule Plön), Frau Rübcke (Klavierlehrerin), Herr Pohl (Klavierlehrer), Herr Wins (Akkordeonlehrer; es fehlt: Herr Steentjes).

(Text und Fotos: A. Krützfeldt)

Die Eulenklasse beim Aktivtag an der Uni Kiel

Am 07.07.17 fuhr die Eulenklasse (3 b) nach Kiel zu den Uni Sportstätten um einen ganzen vormittag nach Herzenslust zu sporteln. Über das ganze Gelände lockten sowohl indoor als auch outdoor die unterschiedlichsten Bewegungsangebote: Floorball, Basketball, Fußball, Einrad, Hüpfburg, Kajak, Klettern, Tanzen, Judo, Kickboxen, Tennis, … Der Platz auf unserer Homepage reicht vermutlich nicht aus, alles aufzuzählen! Perfekt organisiert und noch dazu kostenfrei für Schulen, Kindergärten und Vereine! Was will man mehr? Die Kinder der Eulenklassen stürzten sich voller Begeisterung ins bunte Treiben. Glücklicherweise spielte sogar das Wetter mit (zumindest bis zum Ende des Vormittags) so dass die vielen Sportangebote draußen gerne genutzt wurden, ob nun zum Sport machen oder einfach nur zum genießerischen „Nichtstun“ auf den Rasenflächen. Rundum ein richtig toller Tag, finden die Eulen.

(Artikel/Bilder: Rieke Prenntzell)

    

 

Kieler Woche Lauf 2017

Der Wettergott hatte es gut gemeint mit der Kieler Woche und vermutlich dabei an die zahlreichen Besucherinnen und Besucher gedacht, die gemächlichen Tempos durch die Stadt ziehen. Für die Läuferinnen und Läufer, die am 19.06.2017 beim Kieler-Woche-Lauf (ehemals Schülerstrassenlauf) auf dem Nordmarksportfeld an den Start gingen, waren die stattlichen Temperaturen eine echte Herausforderung. Aber die Kinder unserer Grundschule, die sich freiwillig für dieses Event angemeldet und wochenlang dafür mit Eifer und Ehrgeiz trainierten, ließen sich davon kaum beeindrucken. Da war von Gemächlichkeit keine Spur und nach dem Startsignal gab es kein Halten mehr.

Nachdem die Veranstaltung im letzten Jahr so gut angenommen wurde von den Kindern und Eltern der damaligen 2 b, gingen dieses Jahr gleich aus mehreren Klassen Schülerinnen und Schüler an den Start über die 4 km-Distanz. So konnte unsere Schule mit 23 Anmeldungen aufwarten! Darüber freue ich mich ganz besonders. Natürlich möchte jede_r Teilnehmer_in auch eine gute Zeit erlaufen, aber über allem steht bei diesem Lauf der Spaß an der Bewegung und nicht zuletzt der Stolz, sich einer solchen Herausforderung überhaupt gestellt zu haben. Diese Freude und dieser Stolz war allen anzusehen (wie das Foto beweist)!

 

(Artikel und Foto: Rieke Prenntzell)

 

Endlich: er blüht wieder!

Dieses Jahr waren wir beinahe etwas spät dran! Irgendwie waren immerzu andere Dinge wichtig. Aber glücklicherweise haben die Kinder der 3 b „Adleraugen“ und machten rechtzeitig darauf aufmerksam, dass ja der Holunder nun blühen würde und löcherten mich mit der Bitte „Wann machen wir denn wieder den Holundersirup?“.

Gute und liebgewonnene Traditionen soll man ja pflegen und so machte sich die 3 b auch dieses Jahr wieder auf den Weg in die Feldmark um fleißig Holunderblüten zu pflücken aus denen wir den beliebte Holundersirup herstellten. Da die Klasse bereits seit ihrem 1. Schuljahr jeden Sommer diesen Sirup macht, sind wir inzwischen schon zu kleinen Experten geworden auf diesem Gebiet und mit kritischem Blick wurden nur die besten, jungen Blüten ausgewählt um später im Topf zu landen. Auch das Ansetzen und spätere Abfüllen des Sirups lag nun weitgehend in der Hand der Kinder selbst.

 

Wie jedes Jahr konnte jedes Kind eine Flasche des selbstgemachten Sirups mit nach Hause nehmen. Selbstverständlich machen wir jedes Jahr so viel Sirup, dass noch genug übrig bleibt für uns und andere Klassen zum Probieren. Und kaum war der Sirup abgefüllt stand schon das nächste Vorhaben im Raum: „Können wir dieses Jahr auch wieder die Pfannkuchen machen?“.

 

(Artikel und Foto: Rieke Prenntzell, 18.06.2017)

 

Kochevent mit dem Sky-Supermarkt

Am 02. Juni nahmen unsere 4. Klassen, auf Einladung von Frau Krahl vom örtlichen Sky-Supermarkt an der Schönberger Landstraße,  an der „Sky-Sommertour“ teil. Dieser Einladung folgten wir sehr gerne.

Für die Kinder gab es an den aufgebauten Stationen viel zu entdecken. Unter anderem hatten die Kinder die Aufgabe verschiedene Obst- und Gemüsesorten mit ihren Sinnen zu erkennen. Mit verbundenen Augen sollten sie, z.B. einen Brokkoli ertasten, Basilikum am Geruch erkennen oder den Geschmack einer Kiwi erraten.

Danach wurden in der Obst- und Gemüseabteilung des Marktes frische Zutaten eingekauft und anschließend beim „Showkochen“ gemeinsam mit einer Köchin verarbeitet. Abschließend wurde gemeinsam gegessen. Für ihren Einsatz erhielten die Kinder ein u.a. Kochdiplom und ein Schneidebrett!

Wir danken dem Sky – Supermarkt Team für ihren Einsatz! Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht!

(Text/Bilder: A. Krützfeldt)

   

Verkehrstag 2017

Für den gesamten Text bitte auf das Bild klicken

Der Schulterblick darf nicht fehlen!

Wie verhalte ich mich im Bus richtig? Habe ich mein Fahrrad unter Kontrolle? Und wie lange braucht wohl ein Auto, bis es abgebremst hat? Mitsolchen Fragen beschäftigten sich die Schüler der Schule im Augustental beim Verkehrssicherheitstag. „War eigentlich ganz einfach. Ich habe alles geschafft“, meint Christian aus der 3b nach dem Fahrradparcours, den der ADAC auf dem abgesperrten Parkplatz aufgebaut hat. Das geht nicht allen so: Man muss sein Rad schon gut beherrschen,um die Aufgaben zu erledigen,und dann noch an Dinge wie den Schulterblick denken. „Das Schwierigste war das mit der Kette“, sind sich Nele und Paula aus der 3c einig: Dabei muss man einhändig im Kreis fahren und in der anderen Hand das Ende einer Kette halten.

Sammelaktion der Klassen 2a und 2b

Die Klassen 2a und 2b sammeln fleißig Plastikdeckel für die Aktion "Deckel gegen Polio". Sie unterstützen damit die gemeinnützige Aktion für Polio - Impfungen.

(Foto und Text: R. Bornholdt)

Kieler Nachrichten zu Gast bei den 4. Klassen

Unsere drei 4. Klassen nahmen in diesem Jahr alle am "MiSCH"-Projekt (Medien in der Schule) der Kieler Nachrichten teil. Die Schüler erhielten für vier Wochen jeden Tag eine eigene Tageszeitung. Im Unterricht wurde dann fleißig gelesen und über die jeweiligen Artikel sowie den Aufbau der Zeitung gesprochen. Hierzu wurde u.a. extra eine Mappe angelegt und die Kinder wählten interessengeleitet jeden Tag einen Artikel für ihr Zeitungstagebuch aus. Der Besuch der KN-Redaktuerin Frau Seliger rundete das Projekt ab. Die Kinder hatten nun die Möglichkeit ihre Fragen rund um den Beruf zu stellen.

Wir alle hatten eine Menge Spaß beim Lesen und Entdecken - herzlichen Dank an die Kieler Nachrichten!

 

(Text: A. Heinemann / Foto: Kieler Nachrichten)

Rosenmontag im Augustental!

Auch in diesem Jahr feierten wir wieder traditionell am Rosenmontag unser Faschingsfest, bei dem sich alle Kinder und Lehrer fröhlich verkleideten.

Die zahlreichen Angebote in der Sporthalle zum Turnen, Balancieren und Klettern waren für alle Kinder wieder ein großes Erlebnis. Jede Jahrgangsstufe hatte eine Stunde in der Halle, um sich auszutoben.  

Den restlichen Vormittag gestaltete jede Klasse nach Belieben im Klassenverband. Dort wurde u.a. fröhlich getanzt, gesungen und es wurden zahlreiche Spiele gespielt. Einige Klassen zogen als Klassenpolonaise durch die ganze Schule!

Vielen Dank an alle Eltern für Ihren Beitrag zum großzügigen Faschings-Buffet in den Klassen sowie die tollen Kostüme der Kinder!

         

(Text/Bilder: A. Heinemann)

Zeugnisübergabe

Am 27. Januar erhielten alle Grundschüler der Schule im Augustental ihre Halbjahreszeugnisse!

Während unsere "Erstis" die allerersten Zeugnisse bekamen, brachten die "großen" Viertklässler in diesem Jahr einen ganzen Umschlag mit nach Hause. Darin fanden die Schülerinnen und Schüler neben ihrem Zeugnis, zusätzlich noch Unterlagen für die Anmeldung an den weiterführenden Schulen. Für die bevorstehenden Info-Abende wünschen wir allen Viertklässlern spannende Eindrücke!

Wir wünschen allen Schülerinnen und Schülern sowie allen Mitarbeitern unserer Schule, einen guten Start ins 2. Halbjahr!

Der Info-Abend der Gemeinschaftsschule der Schule im Augustental findet am  Di., 21.02.17 statt.

(Text/Bild: A. Heinemann)

Weihnachtsfeier der Grundschule

Die Kinder der Grundschule hatten sich wieder einmal sehr viele schöne Beiträge zur diesjährigen Weihnachtsfeier der Grundschule einfallen lassen. Nach langen und intensiven Proben, war es dann endlich soweit. In der vollbesetzten Aula, trauten sich auch die ganz kleinen auf die große Bühne. Ein buntes Programm aus Liedern, Gedichten und kleinen Theaterstücken rundeten die Einstimmung auf die nahenden Weihnachtsferien ab.

Herzlichen Dank an Frau Bea und Herrn Kirsch für die musikalische Begleitung !

 

 

(Fotos/Text: A. Heinemann)

Weihnachtsbasteln

Traditionell am Freitag vor dem 1. Advent, wurde in der Schule wieder fleißig gebastelt.

Alle Klassen hatten bereits am Mittwoch ihr Bastelvorhaben an ihren Türen ausgestellt, sodass sich alle Kinder vorab schon einmal informieren konnten, welche Angebote es in diesem Jahr geben wird.

Nach dem Frühstück um 9:00 Uhr öffneten sich die Türen aller Klassen und es konnte losgehen! Ausgestattet mit ihren Bastelutensilien (Schere, Kleber, Stifte und co) zogen die Schülerinnen und Schüler nun los. Die Kinder konnten zahlreiche Bastelangebote nutzen und ihre fertigen Kunstwerke mit nach Hause nehmen. In gemütlicher Atmosphäre wurde bis zum Ende der 3. Stunde fröhlich gebastelt.

Wir danken den Eltern für die Unterstützung bei den nicht immer ganz einfachen Bastelvorhaben.

 

(Text/Foto: A. Heinemann)

Lesung mit Arne Rautenberg

Die 4. Klassen unserer Grundschule folgten der netten Einladung aus der Gemeindebücherei zur Autorenlesung des Kieler Autors Arne Rautenberg.

Die Kinder waren begeistert und lauschten sehr gespannt den witzigen und manchmal auch gruseligen Gedichten des Autors. Dieser las nicht nur aus seinem neuen Buch vor, sondern hat die Kinder aktiv in seine Lesung mit eingebunden.

Am Ende durften die Kinder noch persönliche Fragen an Herrn Rautenberg stellen und es gab für jeden noch eine Autogramkarte.

Wir danken dem Team der Gemeindebücherei Schönkirchen für die tolle Organisation und der Einladung zu dieser Veranstaltung. Wir freuen uns auf zukünftige Aktionen dieser Art!

(Text/Fotos: A. Heinemann)

Besuch im buddhistischen Tempel

 
Am 07. November besuchte der Religionskurs von Frau Heinemann einen buddhistischen Tempel.
Im Unterricht werden zurzeit die Weltreligionen besprochen. Passend dazu ergab sich die Möglichkeit einen buddhistischen Tempel zu besuchen.
Für die Kinder, Eltern und Lehrkräfte war es ein spannendes und eindrucksvolles Erlebnis.
Wir danken der Gemeinde und Frau Schliecker, dass Sie uns diesen Besuch ermöglicht haben.
 
 
 
 
(Text/Fotos: A. Heinemann)
 

Erfolgreiche Teilnahme an der Matheolympiade!

 
 
Am 12.11.2016 nahm unsere Grundschule wieder an der Mathematik-Olympiade an der Christian-Albrechts-Universität (CAU) in Kiel teil.
Als beste Rechner der Schule haben sich hierfür aus den dritten Klassen, Finn Werner (Klasse 3b) und Ben Mutschall (Klasse 3c) und aus den 4. Klassen Julia Nitschke (Klasse 4b) und Max Philipp (Klasse 4c) qualifiziert.

Die beiden Teams haben erfolgreich zusammen gearbeitet und tolle Ergebnisse erlangt.
 
Die Viertklässler verpassten hierbei nur knapp den Einzug in das Landesfinale, an dem die beiden Drittklässler, Ben und Finn, im kommenden Jahr in Flensburg teilnehmen dürfen. Außerdem wurden die beiden noch als „beste Rechner aus dem Kreis Plön“ geehrt und bekamen hierfür noch ein T-Shirt überreicht. Wir gratulieren euch herzlich und sind sehr stolz auf eure Leistungen!!!
 
Für die Teilnahme am Landesentscheid drücken wir alle natürlich kräftig die Daumen!
 
(Text/Foto: A. Heinemann)

Der Forscherexpress war in Schönkirchen

Am 27. September 2016 hat der Herbststurm uns eine gehörige Portion Forschergeist in die Grundschule geweht! Der Forscherexpress der Universität Kiel kam für einen Vormittag in die Schule Schönkirchen. Das seit bereits 12 Jahren bestehende Projekt der Universität finanziert sich im Wesentlichen über Spenden und bietet Schulen verschiedene Themen des naturwissenschaftlichen Bereiches an, zu denen Experimente unter professioneller Anleitung durchgeführt werden.

Die 3. Klassen waren in zwei Gruppen aufgeteilt, von denen sich eine mit dem Thema „Stärke“, die andere dem Thema „Feuer“ forschend näherte. Der große Vorteil der Anwendung von Experimenten ist, dass gerade abstrakte Bereiche der Naturwissenschaft durch das handlungsorientierte Arbeiten be-greifbarer und verständlicher gemacht werden können.
Das einstimmige Urteil nach diesem Vormittag „Das war richtig cool!“ brachte zum Ausdruck was alle dachten: hoffentlich besteht dieses Projekt noch ganz, ganz lange!

 

(Text/Fotos: R. Prenntzell)

Verkehrserziehungstag !

Am 03. Mai fand an der Grund – und Gemeinschaftsschule unser Verkehrserziehungstag statt. Alle Klassen der Grund- und Gemeinschaftsschule befassten sich an diesem Tag mit Themen rund um das Verkehrserziehung. Hierzu gab es für alle ein buntes Programm.

Die Erstklässler sahen zusammen mit den Vorschulkindern der umliegenden Kindergärten, ein Puppentheaterstück, den „Verkehrskasper“, der Verkehrswacht  und Frau Knuth vom ADACUS (ADAC)

In der Turnhalle sausten die 2.Klässler mit den „ Frühlern-Rädern“/Rollern?  durch einen Parcours und schulten somit u.a.  Bei dem sie u.a. ihr Gleichgewichtsübungen, motorische Fähigkeiten.  Anschließend bekamen sie Besuch von einer echten Polizistin.

Für die 3. Klässler wurde auf dem Schulhof ein großer Fahrrad-Parcours aufgebaut. Bevor es losging kontrollierten alle Kinder mit einem Fahrrad-Ceck, ob ihre Räder auch verkehrssicher sind und ob der Helm richtig sitzt. Des Weiteren nahmen sie an der Busschule teil. Dieses Angebot der VKP (Plöner Verkehrsbetriebe) schult u.a. das richtige Sitzen im Bus und verstauen des Schulranzens. Dies wurde im Praxistest bei einer Fahrt durchs Dorf anschaulich anhand einer Vollbremsung dargestellt.  

Die 4. Klassen befassten sich u.a. mit einem Vertreter der Bahnpolizei mit dem Thema „Sicherheit  an Bahnübergängen sowie dem Toten Winkel.

 

 

(Text/Foto: A. Heinemann)

Unser Lesehund ist da !

Seit einigen Wochen bereichert ein ganz besonderes Team unsere Grundschule im Augustental: Lesehund Janosch und Frauchen Evelyne Cammas.

Einmal pro Woche besuchen sie unsere Schüler und helfen unterstützend beim Leselernprozess. Dabei wirkt sich alleine die Anwesenheit des sanften „Riesen“ positiv auf die jungen Leserinnen und Leser aus. Was schafft Janosch, was wir Pädagoginnen und Pädagogen vielleicht nicht ganz so gut schaffen? Es ist die Tatsache, dass Janosch den Kindern ohne Wertung begegnet, er kritisiert nicht, er fordert nicht ein, für ihn spielt es keine Rolle, wie gut ein Kind bereits lesen kann. Bei ihm reicht die bloße Anwesenheit, um Schranken abzubauen, um Ängste (die man vielleicht vor dem Lesen hat) abzubauen, um direkt Vertrauen in sich und andere zu fassen und auch um Kommunikation zu fördern. All das wirkt sich positiv auf das Lesenlernen aus.

Immer wenn es donnerstags ist, leuchten die Kinderaugen, denn dann ist er wieder da: In kleinen Gruppen kommt jedes Kind einmal zu „seinem“ Janosch und darf ihm vorlesen. Geduldig geht Janosch mit allen um, hört aufmerksam zu, freut sich nach getaner Arbeit über ein Leckerlie und Streicheln der begeisterten Kinder.

 

 

Seit Janosch und Frau Cammas unser pädagogisches Team bereichert haben, hat sich bei vielen kleinen Leserinnen und Lesern die Freude am Lesen noch einmal beträchtlich gesteigert. Hoffentlich bleiben die beiden unsnoch ganz lange erhalten!

Text/Fotos: W. Neitzel)

Musik ist Klasse - Projektstart

Wir freuen uns sehr darüber, dass wir von der Kreismusikschule Plön für das Projekt „Musik ist Klasse“ ausgewählt worden sind. Die teilnehmenden Kinder erhalten bei diesem Projekt bis zum Schuljahresende 2016/17 die Möglichkeit am kostenfreien Musikunterricht teilzunehmen. Ohne Noten- und Leistungsdruck können bei diesem Projekt musische Talente geweckt und gefördert werden. Lernen mit allen Sinnen auf einem dem Alter der Kinder entsprechendem Niveau.

Vor den Osterferien 2016 startete bereits die „Orientierungsphase“. Bei der alle interessierten Kinder die Möglichkeit hatten, sich an sechs Instrumenten auszuprobieren. Anschließend durften die Kinder entscheiden, welches Instrument sie erlernen möchten. Darunter waren die Violine, die Saxonette, das Klavier, das Akkordeon, die Gitarre und das Schlagzeug.

Nach den Maifeiertagen war es dann endlich soweit und der Unterricht in den Kleingruppen konnte beginnen. Die eigene Anstrengungsbereitschaft und die gute Zusammenarbeit erleben wir sehr positiv und übertrifft unsere Erwartungen. Die gemeinsamen Fortschritte stärken den Zusammenhalt der Gruppe und das soziale Miteinander.

Nach den Sommerferien werden auch die zukünftigen 2. Klässler mit dem Unterricht beginnen.

 

(Text: A. Heinemann)

Aromatheraphie!

Sommeranfang ist Holunderzeit!

Wie schon im vergangenen Jahr hieß es letzte Woche auch in diesem Jahr wieder für die 2 b hinaus in Wald und Feld um nach frisch aufgeblühtem Holunder zu suchen. Bereits im 1. Schuljahr hatte die Klasse im Rahmen des HWS-Unterrichts selbst Holunderblütensirup hergestellt. Dieses Jahr spielte uns die Tatsache in die Hände, dass die Klasse derzeit für den Schülerstraßenlauf zur Kieler Woche 2016 trainiert und somit auf den Feldwegen rund um die Schule unterwegs war. So konnten wir während der Trainingsläufe beobachten, ob der Holunder schon ausreichend erblüht ist, für unsere -mittlerweile „Tradition“,- Holundersirup herzustellen.

Da der Busch und dessen Blüten bereits aus dem Vorjahr bekannt waren, war es dieses Jahr für die Kinder ein Leichtes, den Holunder von anderen Büschen zu unterscheiden und so hatten wir im allgemeinen Sammeleifer der Klasse dieses Jahr beinahe zu viele Blüten! Nichts musste weggeworfen werden, denn wir haben aus den überschüssigen Blüten kurzerhand Holunderblütenpfannkuchen hergestellt, die bei allen gut ankamen. Nachdem der Ansatz aus Blüten, Zitronenscheiben, Zucker, Wasser und Zitronensäure eine Nacht im Klassenraum der 2 b übernachten durfte, konnte er gefiltert und abgefüllt werden. Wie im vergangenen Jahr durften die Kinder wieder Flaschen von zu Hause mitbringen um das voller Stolz hergestellte (und garantiert bio!) Produkt auch zu Hause genießen zu können.

Da wir so viel Sirup übrig hatten, konnten wir sogar noch Eis am Stiel mit Holundergeschmack zubereiten. Selbstverständlich wurden die Rezepte in den Forscherbüchern schriftlich festgehalten damit einer Wiederholungstat nichts mehr im Weg steht. Somit konnte fächerübergreifendes Lernen der Fächer Sport (Holundersuche), HWS (Kenntnisse über den Holunder als heimische Pflanze, Herstellung und Verarbeitung des Produktes), Kunst (Gestaltung der Flaschenetiketten), Deutsch (Rezept schreiben) und Mathematik (Umrechnung der Mengenangaben) realisiert werden. Ein angenehmer Nebeneffekt war die kostenlose „Aromatherapie“: seit Tagen duftet es bei uns herrlich überall nach Holunder und Zitronen. Und zumindest für die 2 b ist der Sommer jetzt so richtig da!

(Fotos/Text: R.Prenntzell)

Traditioneller Drachenfest - Ausflug nach Heidkate

Mit vielen Picknick-Utensilien, Strandspielzeug und Drachen im Gepäck starteten alle Schüler der Grundschule Schönkirchen zu einem gemeinsamen Ausflug an den Strand von Heidkate.    

Nachdem uns die Busse zum Strand gebracht hatten, suchte sich jede Klasse einen Platz und breitete ihre Decken und Handtücher aus. Dann wurde gespielt, gebuddelt, Sandburgen gebaut, Steine und Muscheln gesammelt und selbstverständlich ausgiebig gefrühstückt. ei besten Wetterbedingungen gelang es, viele der mitgebrachten Drachen steigen zu lassen!! So bildete sich ein schönes, farbenfrohes Panorama am strahlend blauen Himmel ab. Glücklich und zufrieden kehrten alle gegen Mittag zur Schule zurück.  

Ein besonderer Dank gilt auch den Eltern, die uns an diesem Tag begleiteten und tatkräftig unterstützten und den beiden Organisatorinnen Frau Oestreich und Frau Staupe!  

 

(Text: A. Heinemann)

 

Velofit-Bag für die Erstklässler!

Velofit-Bag für die Erstklässler!

Die dort enthaltenen Spielsachen, sollen die Kinder in der Entwicklung ihrer motorischen Fähigkeiten spielerisch unterstützen, welche dann auch dem Verhalten im Straßenverkehr  (auf dem Fahrrad, Roller usw.) zugutekommen. Die Schülerinnen und Schüler der Klasse 1a empfingen neugierig unseren Gast von der Sparkasse.  Stellvertretend für alle Schülerinnen und Schüler unserer Schule nahmen sie diese Spende freudig und begeistert entgegen. Wir freuen uns sehr und bedanken uns für diese Spende!

(Text/Foto: A. Heinemann)    

Sportfest

Bei bestem Kieler Woche Wetter fand am Dienstag, 21.6.2016 das diesjährige Sportfest unserer Grundschule statt.

Alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 1 – 4 nahmen mit Freude daran teil.

Pünktlich um 8.30 begrüßte Frau Heinemann alle anwesenden und erteilte den Startschuss für das gemeinsame Warmlaufen. Anschließend folgten die Disziplinen Weitsprung, Wurf, Medizinball-Schocken und der 50m-Sprint über Bananenkisten.

Eine tolle Unterstützung hatten wir durch Frau Schiller und ihrer Klasse 6a unserer Schule, die als Riegenführer die Klassen vorbildlich begleitet haben.

Für den reibungslosen Ablauf des Vormittags sorgten auch die Eltern, die sich als Helfer zur Verfügung gestellt hatten oder zum Anfeuern kamen. Ein Besonderer Dank geht auch an unser Hausmeister-Team für die tolle Unterstützung!

 (Text: A. Heinemann)